Bericht zur Jahreshauptversammlung 2020

Am Donnerstag, den 24.09.2020, fand die vom März coronabedingt verschobene JHV statt. Auf der Terrasse des Vereinsheimes fanden sich 16 Mitglieder dazu ein. Nach der Begrüßung und Eröffnung durch unseren 1. Vorsitzenden Kay Michel, wurde der Verstorbenen gedacht. Kay führte die Berichte aus dem Geschäftsbericht 2019 aus, die anwesenden Übungsleiter und unser Platzwart Domi trugen ihre Berichte selbst vor. Im Anschluss erläuterte unsere Kassiererin Angela die Ausgaben und Einnahmen aus ihrem Kassenbericht. Kay verlas den Bericht der beiden Kassenprüferinnen, im Anschluss wurde von diesen die Entlastung der Kassiererin und der Gesamtvorstandschaft vorgeschlagen und durch die anwesenden Mitglieder ausgesprochen. Auch wurden die beiden Kassenprüferinnen Nicole und Annette wieder gewählt. Vielen Dank für eure Bereitschaft!

Simone stellte das ab 2021 neu geplante Arbeitsstundenmodell vor. Wir werden die Zahl der zu leistenden Stunden auf 10 Stunden für alle aktiven Mitglieder reduzieren. Diese müssen für Arbeiten am Platz bzw. am/im Vereinsheim getätigt werden. Jede unserer Abteilungen kann dazu eine frei wählbare Stundenzahl zusätzlich festlegen. Diese wird jährlich neu festgelegt und den Teilnehmern der Gruppen mitgeteilt. Alle weiteren dazu gehörigen Modalitäten werden den Mitgliedern direkt kommuniziert. Die in 2020 neu eingeführten 2 Arbeitsdienstwochen und die Arbeitsdienstsamstage werden weiterhin für alle angeboten.

Im Anschluss wurden die Ehrenurkunden an unsere langjährigen Mitglieder ausgegeben. Erfreuliches gab es auch aus der Weiterentwicklung unserer Übungsleiter bzw. vielleicht angehender Übungsleiter zu berichten. Den Kurs und die darauffolgende Prüfung zum Grundausbildungsschein, kurz GAS, haben belegt und bestanden: Stefanie P., Gerrit, Kerstin, Gernot, Kay und Annette. Unser besonderer Dank gilt auch unseren engagierten Trainer*innen aus dem Jahr 2019, sie können zukünftig ihre warmen Getränke aus einer PHV-Tasse trinken. Sie wurden den anwesenden coronokonform (siehe Bild) überreicht, die nicht anwesenden bekommen sie nachträglich von ihren OB-Leuten. Als Dankeschön für überdurchschnittliches Engagement im und für den Verein bekommen Andrea T., Jürgen, Franz und Jürgen ebenso unsere Vereinstasse. Vielen Dank für euren Einsatz!

Kay bedankt sich abschließend bei den Mitgliedern und dem Vorstandsteam für ihr Engagement im Jahr 2019 und beendet die Sitzung.

 

© 2015-2021 Erster Deutscher Polizei-Hunde-Verein gegr. 1924 e.V. Karlsruhe